Sachbearbeitung (m/w/d) für "Kulturförderung" im Fachbereich Kultur und Wissenschaft, Fachbereich Kultur und Wissenschaft in Braunschweig

Stellenbeschreibung

Die Stadtverwaltung Braunschweig mit über 3800 Beschäftigten bietet attraktive und anspruchsvolle Arbeitsplätze, auf denen Sie Verantwortung für das Leben in der Löwenstadt übernehmen können. Wir bieten zukunftssichere Arbeitsplätze mit

- großzügigen Gleitzeitregelungen, Telearbeit und Teilzeitbeschäftigung zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

- einem vielseitigen Fortbildungsprogramm

- Sozialbetreuung und betrieblicher Gesundheitsförderung und dem Firmenfitnessprogramm „Hansefit“

- einem vergünstigten Ticket für den Personennahverkehr



Wir, vom Fachbereich Kultur und Wissenschaft, haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgenden Dienstposten zu besetzen:



Sachbearbeitung (m/w/d) für "Kulturförderung" im Fachbereich Kultur und Wissenschaft
(Kenn-Nr. 2021/006)


Ihre Aufgaben­schwerpunkte:

  • Beratung von Künstlerinnen und Künstlern, Vereinen und kulturellen Institutionen über Fördermöglichkeiten
  • Bearbeitung von Zuschussanträgen einschließlich der Mitwirkung bei der Entscheidungsfindung
  • Bewirtschaftung der Haushaltsmittel
  • Fertigen von Gremienvorlagen
  • Prüfung der bestimmungsgemäßen Mittelverwendung sowie gelegentliche Besuche von geförderten Veranstaltungen



Wir bieten Ihnen:

  • Vergütung nach der Besoldungsgruppe A  10 bzw. der Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit dynamischer Gehaltsentwicklung und individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen



Sprechen Sie uns an:

  • Herr Dr. Malorny, Fachbereichsleiter Kultur und Wissenschaft,Tel.: 0531 470-4855

Die Bewerbungsfrist endet am 23. Januar 2021.



Nähere Informationen zur Stadt Braunschweig und zum Fachbereich Kultur und Wissenschaft erhalten Sie unter www.braunschweig.de.



Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Männern werden besonders begrüßt. In der Stadtverwaltung Braunschweig gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Deshalb freuen wir uns insbesondere über Bewerberinnen und Bewerber mit interkulturellem Hintergrund.


Voraussetzungen

Sie bringen mit:

  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste, d. h.  ein abgeschlossenes Studium als Dipl.-Verwaltungswirtin (FH) oder Dipl.-Verwaltungswirt (FH) bzw. Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung oder Verwaltungsökonomie oder Bachelor of Laws, alternativ einen erfolgreich abgeschlossenen Angestelltenlehrgang II
  • Vertiefte Kenntnisse des Verwaltungsrechts
  • Wünschenswert wäre ein abgeschlossenes Zusatzstudium im Studiengang Kulturmanagement oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Kenntnisse der lokalen Kulturszene bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Sicheres und verbindliches Auftreten bei internen und externen Kontakten
  • Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Kenntnisse der Abläufe kommunaler Entscheidungsfindung
  •  Sensibilität für politische Fragestellungen
  • Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Initiative, Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Wahrnehmung gelegentlicher Termine in den Abendstunden und am Wochenende
  • Teamfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Kenntnisse der SAP Finanzsoftware bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Interkulturelle Sensibilität und Kommunikationskompetenz


Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Bohlweg 30, 38100 Braunschweig

Arbeitgeber

Stadt Braunschweig

Kontakt für Bewerbung

Herr Dr. Malorny

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits