Sozialarbeiterinnen/-pädagoginnen oder Sozialarbeiter/-pädagogen (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung, Fachbereich Soziales und Gesundheit in Braunschweig

Die Stadtverwaltung Braunschweig mit fast 4.000 Beschäftigten bietet attraktive und anspruchsvolle Arbeitsplätze, auf denen Sie Verantwortung für das Leben in der Löwenstadt übernehmen können. Wir bieten zukunftssichere Arbeitsplätze mit

- großzügigen Gleitzeitregelungen, Telearbeit und Teilzeitbeschäftigung zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf

- einem vielseitigen Fortbildungsprogramm

- Sozialberatung und betrieblicher Gesundheitsförderung und dem Firmenfitnessprogramm „Hansefit“

- einem vergünstigten Ticket für den Personennahverkehr




Wir, vom Fachbereich Soziales und Gesundheit, haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung Migrationsfragen und Integration, in der Stelle Koordination Unterbringung, zentrale Wohnstandorte für Flüchtlinge, mehrere der folgenden Dienstposten zu besetzen




Sozialarbeiterinnen/-pädagoginnen oder Sozialarbeiter/-pädagogen (m/w/d)
mit staatlicher Anerkennung
(Kenn-Nr. 2022/013)



Ihre Aufgaben­schwerpunkte:

  • Begleitung und Orientierung in einem anderen kulturellen Umfeld
  • Erhebung der individuellen Hilfebedarfe im Einzelfall
  • Unterstützung bei der Sicherung der materiellen Ansprüche nach dem AsylbLG sowie Unterstützung bei der gesundheitlichen Versorgung
  • Vermittlerrolle bei Interaktionen mit Behörden, Ärztinnen und Ärzten, Schulen und Kitas
  • Vermittlung bei Konflikten der Bewohnerinnen und Bewohner sowie Hilfe bei der Gestaltung des Zusammenlebens
  • Aktivierung, Stabilisierung und Unterstützung der Selbsthilfekräfte
  • Beratung und Unterstützung bei der Wohnungssuche/-anmietung sowie Kontaktaufnahme zu Wohnungsunternehmen und Privatvermieterinnen und Privatvermietern
  • Aktive Förderung der Integration in Zusammenarbeit mit dem Büro für Migrationsfragen




Wir bieten Ihnen:

  • Vergütung nach der Entgeltgruppe E S 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit dynamischer Gehaltsentwicklung und individueller Stufenzuordnung entsprechend der jeweiligen Vorerfahrungen




Sprechen Sie uns an:

  • Frau Parchem, Stellenleiterin Koordination Unterbringung, zentrale Wohnstandorte für Flüchtlinge, Tel.: 0531 470-5094





Die Bewerbungsfrist endet am 29. Januar 2022.




Nähere Informationen zur Stadt Braunschweig und zum Fachbereich Soziales und Gesundheit erhalten Sie unter www.braunschweig.de.




Bei einer Einstellung von Dienstkräften nach § 20 Abs. 8 Nr. 3 Infektionsschutzgesetz (IfSG) verlangt die Stadt Braunschweig den Nachweis über einen ausreichenden Impfschutz bzw. eine Immunität gegen Masern. Bei einer Einstellung von kinder- und jugendnah beschäftigten Dienstkräften verlangt die Stadt Braunschweig die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses nach § 30 a Bundeszentralregistergesetz (BZRG).




Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Männern werden besonders begrüßt. In der Stadtverwaltung Braunschweig gehört der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Deshalb freuen wir uns insbesondere über Bewerberinnen und Bewerber mit interkulturellem Hintergrund.

Voraussetzungen

Sie bringen mit:

  • fundierte pädagogische und psychosoziale Kenntnisse sowie hohe soziale und interkulturelle Kompetenzen
  • überdurchschnittliche Kenntnisse in der Gesprächsführung und Konfliktberatung
  • ein hohes Maß an interkultureller Kompetenz und Belastbarkeit
  • Kenntnisse der örtlichen sozialen Hilfesysteme
  • Kooperations- und Teamfähigkeit
  • die Fähigkeit, Arbeitsabläufe zu strukturieren und zielorientiert zu gestalten
  • ein hohes Maß an Initiative und Selbständigkeit
  • sichere Anwendung der üblichen Standard-Software
  • Fremdsprachenkenntnisse in einer asylrelevanten Fremdsprache und Kenntnisse über Ursachen und Erscheinungsformen der Flüchtlingsbewegungen, über die politischen und sozialen Verhältnisse sowie über Lebensgewohnheiten und Glaubensfragen in den Herkunftsländern wären wünschenswert.
  • die Bereitschaft, sich grundlegende Kenntnisse im Ausländer- und Asylbewerberleistungsrecht sowie von angrenzenden Rechtsgebieten anzueignen, wird vorausgesetzt.
  • der Führerschein EU-Klasse B (alte Klasse 3) ist erforderlich. Die Bereitschaft, das private Kraftfahrzeug im Bedarfsfall auch bei dienstlichen Fahrten einzusetzen, ist wünschenswert.




Wir erwarten zudem:

  • die Bereitschaft, Aufgaben gelegentlich auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten zu erledigen.


Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Bohlweg 30, 38100 Braunschweig

Arbeitgeber

Stadt Braunschweig

Kontakt für Bewerbung

Frau Parchem

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits