Student*in für eine Masterarbeit im Bereich »Digitalisierung und Life Cycle Engineering in der Elektrochemie« in Braunschweig

veröffentlicht

Stellenbeschreibung

Das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST in Braunschweig bietet interessierten und motivierten Studierenden die Möglichkeit, eine themenübergreifende Masterarbeit in den Arbeitsgruppen »Elektrochemische Prozesse« und »Life Cycle Management« im Bereich »Digitalisierung und Life Cycle Engineering in der Oberflächentechnik« an. Korrosion der Bauteiloberflächen verursacht direkte und indirekte erhebliche ökologische und wirtschaftliche Auswirkungen in allen relevanten Branchen, Infrastrukturen und Verkehrssektoren. Die Anwendung von Zink-Nickel-Beschichtungen, insbesondere für hochfeste Stähle, ist daher von entscheidender Bedeutung. Jedoch ist dieses Verfahren oftmals mit einem hohen Energiebedarf verbunden und erfordert Chemikalien mit möglichen toxischen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt. Eine Verschiebung der Auswirkungen in andere Lebenszyklusphasen ist daher nicht auszuschließen.

Die Methode der Ökobilanzierung ist ein anerkanntes Instrument zur systematischen Analyse von Umweltauswirkungen für verschiedenste Produkte, Verfahren sowie Dienstleistungen. Dabei wird in der Regel der komplette Produktlebenszyklus von der Wiege bis zur Bahre, sprich von der Rohstoffgewinnung bis zum Recycling betrachtet. Ziel ist die Identifizierung und Quantifizierung aller relevanten Umweltwirkungen und die Vermeidung von Problemverschiebungen entlang des Lebenswegs. Die Durchführung von Ökobilanzen ist jedoch sehr ressourcenintensiv und zudem veralten erzielte Ergebnisse schnell, sobald sich verwandte Materialien, Prozesse oder Prozessparameter ändern. Durch die fortschreitende Digitalisierung und den Einsatz digitaler Zwillinge wurde eine Weiterentwicklung zum Integrated Computational Life Cycle Engineering (IC-LCE) möglich, mit welchem der Erstellungsaufwand von LCA-Modellen signifikant 

Was Sie erwarten können

Innerhalb der Arbeit sollen bestehende Datensätze zur Herstellung und Charakterisierung von Zink-Nickel-Schichten genutzt werden, um Modelle für den Beschichtungsprozess sowie für die hergestellten Schichten zu generieren und diese mit bereits bestehenden Modellen für die Oberflächentechnik und für LCA in einer Multiskalensimulation miteinander zu kombinieren. Ziel ist es, die Grundlagen für ein IC-LCE-Tool für elektrochemische Prozesse zu schaffen, mit welchem zukünftig die technischen Aktivitäten bei der Entwicklung, Herstellung, Verwendung und End-of-Life-Behandlung von Produkten unter Berücksichtigung der SDGs zu leiten. Wir bieten Ihnen die Betreuung einer abwechslungsreichen studentischen Arbeit, in der Sie an anwendungsorientierter Forschung für u. a. zukünftige Technologien zur prozessbegleitenden systematischen Analyse von Umweltauswirkungen teilnehmen können. Die Arbeit umfasst:

  • Literaturrecherche
  • Datenverarbeitung
  • Life Cycle Assessment: Modellierung der Umweltauswirkungen
  • Sensitivitätsanalysen

Voraussetzungen

Was Sie mitbringen

Wir suchen ein engagiertes Teammitglied. Eigeninitiative ist für uns genauso wichtig wie ein strukturiertes und genaues Arbeiten. Sie studieren in der Fachrichtung Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Umweltingenieurwesen, Materialwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung und bringen zudem folgende Anforderungen mit:

  • Erfahrung in der Datenverarbeitung (Excel, Knime oder Python)
  • Erste Erfahrung mit Life Cycle Assessments (Umberto, GaBi oder Brightway2)
  • Flexibel, zuverlässig und motiviert
  • Selbständige, disziplinierte und gewissenhafte Arbeitsweise


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht.
Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung.

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.


Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den Link: https://s.fhg.de/IST-2021-26! 


Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen gerne: 

Rowena Duckstein 

Tel.: +49 531 2155-619

http://www.ist.fraunhofer.de

Kennziffer: IST-2021-26       Bewerbungsfrist: 25.4.2021

Jetzt bewerben

Student*in für eine Masterarbeit im Bereich »Digitalisierung und Life Cycle Engineering in der Elektrochemie«

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über job38.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST

Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST

Mehr zum Job

Anzeigenart Praktikum, Werkstudent, Abschlussarbeiten
Arbeitszeit Teilzeit
Vertragsart Abschlussarbeit
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Sonstiges
Berufskategorie Produktion, Forschung und Entwicklung / Forschung und Entwicklung
Arbeitsort Bienroder Weg 54 E, 38108 Braunschweig

Arbeitgeber

Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST

Kontakt für Bewerbung

Frau Carolin Buttler
Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST